„Der Wein ist für mich wie eine Bühne: Je grösser das Publikum, desto besser der Wein.“

Georg Schlegel Senior
[/vc_row_inner]
EINE FAMILIEN-TRADITION

Senior & Junior

Mein Name ist Georg Schlegel Senior, und ich freue mich, Sie auf unserer Website zu begrüssen. Ich bin bereits in fünfter Generation des Georg Schlegel Weinguts, und mit Georg Schlegel Junior ist die sechste Generation auch schon voll im Betrieb eingebunden. Zurzeit führen wir den Betrieb gemeinsam und die Zusammenarbeit funktioniert bestens. Altes mit Neuem verbinden ist unsere Devise und so probiert Georg Schlegel Jun stets neue Sachen aus, ohne dabei den Betrieb auf den Kopf zu stellen.

IMG_8022

Unsere Geschichte

Von 1971-72 besuchte Georg Schlegel Senior die Landwirtschaftliche Schule und das Freifach Weinbau. Nach der Schule stieg er 1975 in den Familien Betrieb ein (damals Bauern). Im gleichen Jahr erhielt er von seiner Grossmutter den ersten Rebberg in der Grösse von 16 Aaren. Von da an stieg die Freude am Weinbau stetig. Während dieser Zeit absolvierte Georg Schlegel Senior auch die Lastwagenprüfung und war so in ganz Europa unterwegs.

Ab 1982 arbeitete er teilweise zu Hause, und erhielt von seinem Vater 30 Aaren Ackerland, das inmitten der Rebzone lag. Das war seine erste neue Anlage mit Reben. In diesem Jahr produzierte er die ersten 1’000 Liter Wein aus den alten Rebstöcken der Grossmutter. Der Wein wurde sehr hell und süffig, heute würde Georg Schlegel Senior ihn als Rosé deklarieren (1982 war ein schwieriges Jahr für gute Weine).

1983 war dafür ein Top Jahr, und von da an nahm die Qualität der Weine auch stets zu. Von 1982-1989 (inzwischen pflanzte Georg Schlegel Senior auf neuen Anlagen bereits 4 Hektaren Reben an) übernahm die Natur die Regulierung, und ab 1989 war Schlegel der Erste, der begann, die Traubenmenge zu regulieren.

1990 wurden die ersten Barrique Weine ausgebaut, und Anfangs der 90er Jahre pflanzte der Betrieb nochmals eine weitere Hektare an. In dieser Zeit wurde Georg Schlegel Senior als junger Winzer entdeckt. Um die Jahrtausendwende konnte er alle Rebberge seines Vaters übernehmen, schlussendlich wuchs seine Fläche auf sieben Hektaren an.

In der Zwischenzeit konnten Georg Schlegel Weine viele Goldmedaillen und Preise gewinnen und sich einen Namen machen, der sinnbildlich für hohe Qualität steht. 2005 folgte dann die Spezialisierung auf Lagen-Weine mit hoher Qualität.

2009 stieg Georg Schlegel Junior direkt nach der Lehre zum Winzer in den Familienbetrieb ein und wurde im ersten Jahr gleich ins kalte Wasser geworfen: Georg Schlegel Senior musste aus gesundheitlichen Gründen die Weinlese kurzerhand an den Sohn übergeben, seither arbeiten der Vater und der Sohn im Betrieb zusammen.

2012 absolvierte Georg Schlegel Junior ein Praktikum in Südfrankreich auf dem Domain Pierre Clavele, wo er viele Erfahrungen sammeln konnte und dieses Wissen nun in das Weingut Georg Schlegel einfliessen lassen kann.

Versuchen Sie einen unserer Weine. Besuchen Sie unseren Shop und bestellen Sie sich eine Degustations-Box, um sich von unseren Weinen zu überzeugen.